Steel Wallets – Sicher vor Brand, Hochwasser und Scheidung

Steel Wallets sind das eiserne Pendant zum Paper-Wallet. Dabei handelt es sich um die Speicherung der notwendigen Schlüssel für ein Wallet bzw. einen Account auf einem nicht-digitalen Medium. Bei einem Paper-Wallet handelt es sich dabei um Papier, bei einem Steel Wallet um Metall – im besten Fall Titan oder Edelstahl.

Die Erstellung ist denkbar einfach. Es bedarf dazu eines Programms das mit sg. Mnemoic zurecht kommt. Dabei handelt es sich um eine Kette von Worten die man sich relativ leicht merken kann und die von dem Programm genutzt werden können um Private Key eines Wallets wieder herstellen zu können. Electrum ist ein solches Programm das es in verschiedenen Ausführungen für Bitcoin, Bitcoin Cash und Litecoin gibt. Eine Anleitung wie es für Paper-Wallets genutzt werden kann finden Sie hier: Electrum und Paper-Wallets.

Steel Wallets sind besser als Paper-Wallets

Der große Vorteil eines Steel Wallets ist seine widerstandsfähigkeit gegenüber eines Stück Papiers. Während Papier sowohl gegen Insekten, Hitze wie auch Feuchtigkeit empfindlich ist, ist Metal beinahe unempfindlich dagegen. Insekten sind im Normalfall für Stahl oder Alu keine Gefahr. Überflutungen, Hochwässer und übergehende Badewannen haben auch noch nie ein ordentliches Edelstahl- oder Alublech in den augenblicklichen Rosttod getrieben.

Bei Feuer und Hitze wird das Thema schon etwas komplizierter. Aluminium wird bei 500 Grad Celsius formbar. Ein Wohnungsbrand kann in Extremfällen über 1000 Grad Celsius entwickeln. In der Werkstoffprüfung wird die sg. Einheitstemperaturzeitkurve hergenommen um zu beurteilen wie hoch der Feuerwiderstand eines Bauteils bestimmt. Die deutsche Industrienorm schreibt die Klasse „Höchstfeuerbeständig“ so vor, dass der Bauteil 3 Stunden beflämmt wird und währendessen seine Funktionsfähigkeit behalten muss. Die verschiedenen Normvorschriften für feuerbeständige Tresore (zB. EN1047-1) sehen ähnlich aus. Ein Blick auf den ETK-Graphen zeigt uns bei einer Beflämmdauer von 3 Stunden eine Temperatur von über 1.000 Grad Celsius an.

In der Praxis bedeutet das, dass so gut wie jedes ordentliche Edelstahl-Steel-Wallet in die Klasse „Höchstfeuerbeständig“ hinein fällt. Praktisch kann es also vorkommen, dass das Haus einstürzt und das Wallet am Ende als verkohltes aber immer noch lesbares Stück Blech herausgezogen werden kann.

Steel Wallet Anbieter

Steel-Wallets sind ein spannendes Thema und dementsprechend gibt es bereits einige Anbieter zu dem Thema. Bulletproofbitcoin versucht einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten an ein Steel-Wallet zu kommen. Kurz zusammenfassen lässt es sich so:

  • Anbieter für Wallets mit Ziffer-Blättchen um den Schlüssel selbst in das Wallet einzulegen. (zB. Cryptosteel)
  • Anbieter für gravierte Bitcoin-Karten (zB. Bitkee). Das besondere daran ist, dass nicht jede Art Key verwendet werden sollte denn der Dienstleister kennt den Key. Im Falle von Bitkee wird daher das Bitcoin Improvement Proposal BIP38 vorausgesetzt. Das bedeutet, dass zusätzlich zum Schlüssel noch ein 58 Zeichen langes Passwort benötigt wird. Wo das gespeichert wird ist allerdings wieder ein Problem.
  • Selbst bauen.

Steel Wallets selbst gemacht – Selbst ist der Krypto-Investor

Ein Steel-Wallet selber machen ist relativ einfach. Man bedarf dafür minimalem handwerklichen Geschick, ein wenig Zeit und Geduld sowie das nötige Material. Das Material ist dank Amazon sogar bequem von zuhause aus leicht aufzutreiben. Anbei eine kleine Liste von Partnerlinks die mir ein kleines Zubrot bescheren falls Sie nach einem Klick darauf auf Amazon kaufen.

  • Eine Unterlage für das Prägen, zB. ein geeignet starkes Vierkantholz (PL).
  • Handelsüblicher Hammer (PL)
  • Prägestempelset (PL)
  • Ein geeignetes Edelstahlblech (PL) (Achtung: Es gibt verschiedene Arten Edelstahllegierungen. Die detaillierten Daten dieses Stahls entnehmen Sie dem Datenblatt. Es gibt beständigere Arten Stahl und auch beständigere Arten Metall – allerdings weiß ich nicht wie gut sich diese prägen lassen.)

Das bedeutet, selbst wenn sie die nötige Unterlage und das Werkzeug kaufen, kommen Sie nur auf Kosten von ca. 27€ (exkl. Versand). Das teuerste daran ist die eigene Zeit, denn das Blech entsprechend zu prägen dauert seine Zeit.

Generell empfehle ich aber jedem Investor der bereits einige Euros investiert hat, seine Zeit oder sein Geld in eine Art Steel-Wallet zu investieren. In diesem Fall sind weder die Stunde Arbeitszeit noch die 100€ Zähneknirschen wert wie sie nur James Howells kennt.

Prinzipiell neugierig und mit starkem Hintergrund in Informatik, bin ich Software-Entwickler bei Tag und Krypto-Enthusiast bei Nacht.

Über Martin Keiblinger 57 Artikel
Prinzipiell neugierig und mit starkem Hintergrund in Informatik, bin ich Software-Entwickler bei Tag und Krypto-Enthusiast bei Nacht.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Cryptosteel – Ein Erfahrungsbericht – Blockchain Investment
  2. Was ist Bitcoin – VHS Vortrag 12.11.2019 – Blockchain Investment

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code