Electrum und Paper-Wallets – Bitcoin, Litecoin oder Bitcoin Cash geschenkt

Paper-Wallets sind eine gute Möglichkeit Kryptowährungen aufzubewahren ohne sich um etwaige Hardwarefehler oder Lagerbedingungen Gedanken zu machen. Dieses Weihnachten, habe ich allen Kindern in der Familie für ein paar Euro Litecoin gekauft. Da die Eltern allesamt weder Informatiker noch Kryptointeressierte sind, ist es wichtig, dass sich das Geschenk so gut wie möglich selbst erklärt und auch leicht in ein sg. Hot-Wallet umzuwandeln, damit sie auf die Assets zugreifen können.

Paper-Wallets selbst gemacht

Ich habe dafür Electrum lieben gelernt. Electrum ist ein Stück Open-Source-Software um Wallets anzulegen. Es ist die Basis für Bitcoin Core (BTC), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC). Achtung! Je nach dem für was man sein Wallet anlegen möchte, muss man eine andere Software herunter laden:

Egal welche Variante man verwendet, die Erstellung eines Wallets besteht aus mehreren Schritten während der zwei Dinge erstellt werden:

  • Ein Seed
  • Ein Passwort

Der Seed wird dazu verwendet um den kryptographischen Schlüssel für das eigene Wallet zu erzeugen. Technisch gesehen, wird der Schlüssel durch einen Pseudozufallszahlalgorithmus erzeugt. Da es kein echter Zufallszahlenalgorithmus ist, kann der Seed dazu verwendet werden um den Algorithmus zu initialisieren. Damit wird sicher gestellt, dass jedes Mal das selbe Ergebnis erzeugt wird. Der Seed besteht aus 12 Wörtern. Ich finde, dass ist leichter zu vermitteln als eine alphanumerische Zeichenfolge für den Privatekey und noch eine für den Public Key.

Da der Seed und das Passwort genügen, kann man damit sehr schön nötige Zugangsdaten ausdrucken und bei Bedarf in ein Hot-Wallet am PC umwandeln.

Paper-Wallet mit Electrum – Eine Anleitung

Falls Sie Electrum bereits verwenden, müssen Sie sich in Ihr Wallet einloggen und dann ein neues Wallet (new/restore wallet Option) erstellen.

Im ersten Schritt muss nur ein Name eingegeben werden. Defakto ist der Name egal. Er wird nur verwendet um das File lokal auf Ihrem Computer zu erstellen.

Die einfachste Variante ist ein Standard-Wallet. Das habe ich verschenkt.

In diesem Schritt wählt man Create A new Seed aus. Würde man das Wallet wieder herstellen wollen, würde man hier die Option „I already have a seed“ auswählen. Und dann einfach den Seed eingeben.

Da einige Exchanges nach wie vor Probleme haben mit Segwit-Adressen, habe ich Standard-Adressen verwendet.

Den Seed muss man sich notieren. Der QR-Code in der unteren, rechten Ecke kann mit einem Click vergrößert werden um auch diesen zu speichern. Das ist allerdings nicht nötig.

In diesem Schritt muss der Seed noch einmal eingegeben werden.

Nach dem man das Passwort eingegeben hat, ist man auch fertig. Man wird dann in das Wallet eingelogged. Im Receive-Tab, kann dann eine Adresse des Wallets gelesen werden.

Bevor man etwas darauf überweist, sollte man aber ausprobieren, ob man das Wallet mit dem notierten Passwort und Seed wieder herstellen kann.

Wenn das funktioniert hat, kann man dann auf das Wallet BTC, LTC bzw. BCH überweisen. Dazu wechselt man zum Receive-Tab (bzw. Empfangen-Tab) und kann die Adresse sehen.

Wie im Screenshot zu sehen ist, habe ich das Wallet wieder hergestellt und nicht den ursprünglichen Namen verwendet sondern einfach nur wallet_1.

Wallet vorbefüllen

Disclaimer: Der mit APL gekennzeichnete Affiliate Partnerlink, führt Sie zur LiteBit.Eu-Seite. Wenn Sie sich über diesen Link registrieren und eine Bestellung mit min. 100€ Volumen aufgeben, bekomme ich 0.5% Provision als Werber.

Es gibt zwei Exchanges die ich empfehlen kann um direkt auf ein Wallet zu überweisen. Das eine ist BtcDirect und das andere ist LiteBit.eu(APL). Ich verwende beide Exchanges und beide haben hin und wieder ihre Probleme. BtcDirect verlangt zB. aktuell, dass min. 500€ ausgegeben werden wenn Sie Bitcoin kaufen wollen. LiteBit.eu setzt hin und wieder den Handel aus, wenn der Ansturm zu groß wird.

Vorlage für ein Paper-Wallet

Ein Blatt Papier ist schnell weg geworfen. Normalerweise schreit es nicht: „Halt! Ich bin vielleicht viel Geld wert!“ Falls Sie also ein Paper-Wallet verschenken, sollte genau das darauf stehen. Ich habe auf den Paper-Wallets die ich vorbereitet habe, habe ich genau das darauf geschrieben. Ich habe auch dazu geschrieben, wieviel das Geschenk aktuell wert wäre, wenn ich um den Euro-Betrag bereits vor vier Jahren die Währung gekauft hätte.

So wären zB. 100€ Litecoin die in 2014 gefauft wurden, bei der Erstellung der Paper-Wallets über 13.000€ wert. Das muss natürlich auf das Template. Zusätzlich noch eine kurze Erklärung und natürlich die Seed und Passwort.

Eine sehr simple Version könnte so aussehen, wie dieses Word-Dokument: Paper-Wallet Vorlage

 

 

One Reply to “Electrum und Paper-Wallets – Bitcoin, Litecoin oder Bitcoin Cash geschenkt”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.